Guerilla Music | Moby
Die Music-Promotion Agentur Guerilla Music gründet sich 1999 in Berlin. Aktiv ist Guerilla in Musik Promotion an Radio u Online Media. Guerilla Music Promotion was established in Berlin in 1999. It is an agency for the promotion of music via RADIO and ONLINE media, active primarily in Germany ( Austria & Switzerland ).
Guerilla Music, Guerilla, Radio Promotion, Online Promotion, Berlin
15938
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-15938,ajax_fade,page_not_loaded,boxed,,qode-theme-ver-11.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2.1,vc_responsive

Moby

About This Project

Aus einfachen Verhältnissen kommend zieht Moby in den 80ern vom Land nach New York und versucht in der von Crack und der Aids-Epidemie gebeutelten Stadt seine ersten selbst gemixten Kassetten an den Mann zu bringen. Nach seinem ersten großen Erfolg 1991 mit dem Track »Go« wird er von Musikern und Fans gleichermaßen verehrt und gefeiert. Er fängt an, in den angesagtesten Clubs aufzulegen und tourt von einem Rave zum nächsten. Zuvor jahrelang ein christlicher, enthaltsamer und anti-alkoholischer Veganer, stürzt er sich in ein Leben voller Alkoholexzesse, Partys und Sex. Absolut offen und schonungslos beschreibt er diese Zeit – mit all ihren Höhenflügen und Selbstzweifeln – bis er 2001 kurz vor seinem größten Erfolg mit dem Album »Play« steht. Er lässt uns eintauchen in die vibrierende Welt der Raves und Clubs und das extreme Leben im New York der 90er.

 

Moby ist Sänger, Songwriter, DJ und Fotograf. Bereits in seiner Kindheit hatte er den Spitznamen Moby, nach dem Roman Moby Dick von Herman Melville, der sein Ur-Ur-Großonkel ist. Aufgewachsen in Darien, Connecticut, zieht Moby in den 80er Jahren nach New York und beginnt dort als DJ zu arbeiten. 1990 erscheint seine erste Single Time’s Up, 1991 feiert er mit dem Track Go seinen ersten großen Erfolg und steigt in die Top-Ten-Hit der britischen Charts ein. AllMusic bezeichnet ihn als “eine der wichtigsten Persönlichkeiten der Dance Music der frühen 90er Jahre”. 1999 erschien sein Album „Play“, das weltweit zu einem Riesenerfolg wurde. Insgesamt haben sich seine Alben über 20 Millionen Mal verkauft. Moby ist Veganer und setzt sich für Tierrechte ein. Er lebt mittlerweile in Los Angeles.

 

In seinem Memoir »Porcelain« beschreibt er bewegend ehrlich, aber auch sehr selbstironisch, wie er vom jungen unbekannten Elektro-Musiker in New York zum international gefeierten Techno-DJ wurde und sich im lauten Erfolgsbeat aus Musik, Alkohol und Sex fast verliert.

Category
Artists